Häufige Fragen und Antworten zu Veneers

Wie lange halten die Veneers?

In der Regel halten die Veneers mehrere Jahre bis einem Jahrzehnt. Gemäß einer Studie von Friedman gehen nur 7 von 100 Veneers in einem Zeitraum von 15 Jahren warscheinlich verloren. Zu den meisten Misserfolgen zählen Brüche oder Absplitterung gefolgt von Undichtigkeit oder Ablösen des Veneers.

Bedenken Sie aber bitte, dass die Veneers im Laufe der Zeit unter Umständen mehrmals ausgetauscht werden müssen wenn Sie diese in jungen Jahren bekommen.

Kann ich bei Ihnen auch Lumineers bekommen?

Ja. Sie bekommen bei uns auch Lumineers. Wir sind zertifizierte Zahnarztpraxis für Lumineers.

Kann man die Veneers oder Lumineers wieder entfernen?

Ja. Die Veneers lassen sich - auch wenn das etwas schwieriger ist - vom Zahn wieder entfernen. Bedenken Sie allerdings, dass die Veneers dabei kaputtgehen können.

Können sich Veneers vom Zahn lösen?

Ja, das kann leider passieren, aber es kommt zum Glück sehr selten vor. Ursache dafür ist eine unzureichende Verbindung zwischen der Zahnoberfläche und dem Veneer. Das kann durch falsche Anwendung des Klebers, unzureichende Trockenlegung während des Klebevorganges, fehlender Schmelzschicht oder übermäßiger Krafteinwirkung wie z.B. Knirschen oder Beißen von festen Gegenständen (Nüsse, Kerne, Stifte etc.) geschehen.

Ich bin Knirscher. Kann ich Veneers bekommen?

Veneers sind bei Knirscher nicht zu empfehlen. Wenn Sie jedoch nach Erhalt der Veneers nachts eine sogenannte Knirscherschiene tragen, können auch Sie Veneers bekommen.

Kann ich Veneers aus Kunststoff bekommen?

Veneers aus Kunststoff sind unüblich. Was man allerdings machen kann, ist ein sogenanntes Veneer aus Komposite (zahnmedizinische Kunststoffe) im Direktverfahren. Dieses Veneer ist eigentlich eine überdimensionale Füllung, welche die komplette Außenfläche des Zahnes abdeckt.

Können sich Veneers verfärben?

Nein. Keramik ist gegenüber Verfärbungen unempfindlich. Allerdings können sich die Klebefugen mit der Zeit verfärben. Wenn die Fugen allerdings im unsichtbaren Bereich (Zahnzwischenraum) untergebracht sind, entstehen dadurch kaum Beeinträchtigungen. Die Verfärbung der Fuge ist ein Zeichen für Undichtigkeit. Diese kann im Frühstadium vom Zahnarzt problemlos behoben werden.

Können Veneers kaputt gehen?

Genauso wie die eigenen Zähnen kaputt gehen können, kann es auch bei Veneers passieren, dass kleine Stücke davon abrechen: Dies passiert allerdings nur bei unsachgemäßer Nutzung wie z.B. beim Kauen von Nüssen, Kernen oder bei Knirschern.

Sind Veneers schmerzhaft?

Nein. Wenn überhaupt Zahnsubstanz abgetragen wird, ist das in der Regel so minimal, dass hierdurch keine Schmerzen entstehen. Allerdings ist es üblich, eine Betäubungsspritze zu setzen. 

Mir kommen diese Schalen recht dünn vor. Ist das wirklich eine stabile Lösung?

Sie können mit Veneers alles das tun, was Sie ebenfalls mit natürlichen Zähnen tun. Umgekehrt gesagt, alles was Sie nicht mit Ihren natürlichen Zähnen tuen würden, sollten Sie ebenfalls auch nicht mit Veneers tun, z.B. Stifte kauen oder auf harte Gegegnstände beißen.

Was passiert wenn die Veneers abbrechen? Wer haftet für den Schaden?

Sollte doch einmal ein Veneer beschädigt werden, kann dieses einfach durch ein Ersatzveneer ersetzt werden. Sollte ein Veneer auf Grund eines Materialfehlers "kaputtgehen" wird Ihnen ohne Kosten das beschädigte Veneer ersetzt. Sollte Eigenverschulden vorliegen, tägt i.d.R. der Patient die Kosten

Plagiate dieser Webseite werden automatisiert erfasst und von uns rechtlich verfolgt. Do not copy content from this page. Plagiarism will be prosecuted by law

Datum der letzten Aktualisierung: 27.01.2014