Zahnarzt sammelt Zähne von Prominenten

Es müssen nicht immer Briefmarken oder Münzen sein, wenn es um die Sammelleidenschaft der Menschen geht. Einem Zahnarzt aus dem kanadischen Calgary sind die Zähne von Prominenten beträchtliche Summen Wert.

Zu den Prunkstücken von Michael Zuks Sammlung gehört seit Neuestem auch ein mit Karies befallener Zahn von John Lennon. Dieser wurde auf einer Auktion im britischen Stockport versteigert und war dem Zahnarzt die stolze Summe von 19.500 Pfund wert.

John Lennon hatte den versteigerten Zahn bereits in den 1960er Jahren seiner Haushälterin als Geschenk für deren Tochter übergeben. Michael Zuk bewahrt den Zahn in einem Safe auf. In der Praxis hängt eine Hochglanzfotografie des vergrößerten Zahns zusammen mit den anderen Stücken, die sich bereits in seiner Sammlung befinden.

Der Zahn von John Lennon ist nicht der einzige Zahn der Familie Lennon, den Michael Zuk besitzt. Von John Lennons Sohn Julian befindet sich ein Milchzahn in seiner Sammlung. Da auch dieser sich in einem ziemlich schlechten Zustand befindet, geht Michael Zuk davon aus, dass die Mundhygiene bei den Lennons nicht allzu ernst genommen wird.

 

Auch ein Zahn von Elvis in der Sammlung vertreten

Der jüngste spektakuläre Coup des Zahnarztes ist der Kauf einer Schneidezahnkrone vom Elvis Presley. Diesen hat er zusammen mit einem originalen Gebissabdruck für 10.000 Dollar erworben.

 

Elvis war dafür bekannt, dass er sich bei Konzerten öfters seine Zähne am Mikrofon beschädigt hat. Deshalb befand sich immer ein mit Heinrich Weiss immer ein Zahnarzt mit Ersatzkronen in seiner Nähe. Dieser hatte die Krone einem britischen Auktionshaus zur Versteigerung überlassen.

Zwar ist sich Michael Zuk nicht komplett sicher, dass es sich wirklich um eine Krone des „King of Rock-and-Roll“ handelt, dennoch war ihm die Möglichkeit, dass es so ist, den stolzen Preis wert.

 

Zuk hat übrigens bereits ein neues Objekt im Visier. Er spekuliert auf einen überkronten Schneidezahn von Hollywood Schauspieler Tom Cruise.